Schauspiel

Sa 10.11.18 - 20:00 Uhr

20.000 Meilen unter dem Meer

Klabauter Theater

Premiere

Ist es ein Seeungeheuer? Nein. Es ist ein Mensch! Ein Mensch, der in Verbindung zu einer Maschine steht, die ihm ein unabhängiges und freies Leben ermöglichen soll. Sein Name: Kapi...
Ist es ein Seeungeheuer? Nein. Es ist ein Mensch! Ein Mensch, der in Verbindung zu einer Maschine steht, die ihm ein unabhängiges und freies Leben ermöglichen soll. Sein Name: Kapitän Nemo.
Die Nautilus, sein phantastisches Unterseeboot, ist der Inbegriff des Fortschritts, der Grenzen verschiebt und eine neue Welt öffnet: unerforscht, unendlich, voller Schrecken und Wunder.
Der Wissenschaftler Aronnax sieht Chancen zum Wohle der Menschheit, der Kapitän nutzt seine geniale Maschine jedoch um sich abzuschotten. Er wählt die Ausgrenzung. Sie bedeutet ihm Freiheit.
Gero Vierhuff inszeniert Jules Vernes Abenteuerroman als phantastisches Erzähltheater. Gemeinsam mit Heike Böttcher und Marcel Weinand für Bühne und Kostüm und Musiker Peter Imig tastet er sich forschend und fragend in die Unterwasserwelt vor und taucht in rätselhafte Klangwelten ab.
Das Klabauter Ensemble kennt Fremdheit, Abschottung und Gemeinschaftssinn und macht diese in einzigartiger Weise erfahrbar.
Was birgt die Zukunft? Mehr Freiheit oder mehr Ich-Bezogenheit und Isolation? Werden wir wählen können? Sollten wir Angst vor dem Neuen, dem Fremden haben? Sollten wir uns rüsten für einen Kampf gegen einen Riesenkraken, ein Ungeheuer ohne Gesicht aber mit tausend Armen?

Das inklusive Klabauter Ensemble lotet in 20.000 Meilen unter dem Meer nach dem Roman von Jules Verne die Untiefen des technischen Fortschritts, der Angst vor Unbekanntem und des Befürfnisses nach Abschottung aus. Gero Vierhuff inszeniert am Klabauter Theater ein bild- und klangvolles Erzähltheater, das sich gewaschen hat!

Besetzung

Veranstalter

Weitere Termine

    Alle Termine zeigen
    schließen