Musical

zurück

Oberaffengeil

Ab in die Zauberkugel: Die Hit-Musicalmacher Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth reisen jetzt in ihre eigene Jugendzeit zurück. „Oberaffengeil“ ist ein wilder musikalischer Trip durch die 80er und 90er Jahre, ein knalliges Spektakel mit über 50 ikonischen Songs in neuem Sound. Ein Schwelgen in „Krass, so war’s!“ für alle, die dabei waren – und eine extrem lustige Zeitreise für alle anderen.

Auf dem BMX-Rad ohne Helm, mit Vollgas im Manta und sogar im Flieger mit der Kippe im Mund: was für Zeiten. Hier trifft Rick Astley auf Gitte, Roxette auf Matthias Reim und die Spice Girls auf die Backstreet Boys, wobei die erste Boyband (die mit den drei Buchstaben) ja eigentlich aus Norwegen kommt – die ist natürlich auch dabei. Die Aerobic-Welle schwappt aus den USA herüber und bringt auch uns „Enorm in Form“. Die BRAVO wird noch mit D-Mark bezahlt, das Kabelfernsehen serviert neue Lieblingsshows wie „Der Preis ist heiß“ und „Familienduell“ – und saftige Früchtchen bei „Tutti Frutti“. Wir sind besessen vom Zauberwürfel, daddeln Nintendo und schließlich „Snake“, als gottseidank endlich mal jema...
Ab in die Zauberkugel: Die Hit-Musicalmacher Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth reisen jetzt in ihre eigene Jugendzeit zurück. „Oberaffengeil“ ist ein wilder musikalischer Trip durch die 80er und 90er Jahre, ein knalliges Spektakel mit über 50 ikonischen Songs in neuem Sound. Ein Schwelgen in „Krass, so war’s!“ für alle, die dabei waren – und eine extrem lustige Zeitreise für alle anderen.

Auf dem BMX-Rad ohne Helm, mit Vollgas im Manta und sogar im Flieger mit der Kippe im Mund: was für Zeiten. Hier trifft Rick Astley auf Gitte, Roxette auf Matthias Reim und die Spice Girls auf die Backstreet Boys, wobei die erste Boyband (die mit den drei Buchstaben) ja eigentlich aus Norwegen kommt – die ist natürlich auch dabei. Die Aerobic-Welle schwappt aus den USA herüber und bringt auch uns „Enorm in Form“. Die BRAVO wird noch mit D-Mark bezahlt, das Kabelfernsehen serviert neue Lieblingsshows wie „Der Preis ist heiß“ und „Familienduell“ – und saftige Früchtchen bei „Tutti Frutti“. Wir sind besessen vom Zauberwürfel, daddeln Nintendo und schließlich „Snake“, als gottseidank endlich mal jemand das Handy erfindet. Es gibt sauren Regen und Kalten Krieg, gegen den singt man mit „Ein bisschen Frieden“ an, bis David Hasselhoff schließlich höchstpersönlich die deutsch-deutsche Mauer einreißt.

Pop-Perlen, NDW und schräge Schlager, Breakdance und Bandsalat, Schulterpolster und Buffalos – zum großen Finale gibt das letzte Jahrhundert popkulturell noch mal richtig Vollgas. „Sing Halleluja”, es gibt „No Limits“ – oberaffengeil eben!

Von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth, Regie: Carolin Spieß, Choreografie: Bart de Clercq
So 28.07.24 - 18:00 Uhr

Schmidt Theater